#9 Pause

5 Merkmale fehlender innerer Ruhe.

 

Bei Erschöpfung nach einer körperlichen Tätigkeit gönnen wir uns eher eine Pause, als nach einer geistigen, emotionalen Anstrengung. Dabei erfordert zielgerichtete Konzentration viel Energie, welche im Gleichgewicht mit Erholung stehen sollte.

 

Zeit in ruhiger Umgebung und Gedanken einfach mal schweifen lassen. Die Wahrnehmung reagiert darauf und offenbart in geistig entspannten Momenten mehr erfolgreiche Lösungen und gute Ideen.

 

Eine selbstgewählte Pause erfordert Selbstkenntnis und ein Maß an Selbstwertschätzung: Man ist es sich wert, sich Zeit für sich, seine Anliegen, sein Wohl zu nehmen!

 


 

Woran man erkennen kann, dass notwendige Pausen für Auszeit fehlen? 5 Merkmale fehlender innerer Ruhe:

 

1. Gereiztheit

 

Jeder scheint zu stören. Kleinste Störungen bringen einen aus der Ruhe. Fragen der Mitarbeiter, der Kunden, des Partners, der Kinder, des Servicepersonals reiben auf und wirken fast schon 'belästigend'. Man spürt, man hat gerade keinen Nerv für die Anliegen anderer. In ausgeruhtem, entspannten Zustand würde man diese Dinge mit wenig Aufwand souverän lösen, doch in (emotional) angespannten Zeiten können kleinste Ungereimtheiten der Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt. 

 

 

2. fehlende Klarheit

 

Plötzlich werden zuvor getroffene, gute Entscheidungen in Frage gestellt. Man hinterfragt alles und jeden, um die Kontrolle (Sicherheit) nicht zu verlieren: Kompensiert Kontrolle mit fehlender Klarheit. Geplante Vorhaben und notwendige Schritte werden rausgezögert, weil eine klare Entscheidungskraft in diesem Zustand nicht möglich ist. Das Gefühl sagt ja, der Kopf sagt nein, die ansonsten vorhandene Klarheit scheint vollkommen durcheinander zu sein.

 

Fehlende klare Gedanken schwächen langfristig das persönlich starke Mindset (Denkweise, Gedankengut), was weitere negative Ergebnisse fördert. Auch der Zugang zur inneren Stimme wird dabei zusehends weniger, weswegen das gute Bauchgefühl (der Instinkt) einem nicht mehr zur Hilfe kommt.

 

 

3. Sorgen, Ängste, Zweifel

 

Das Gefühl von Sicherheit schwindet. Wo zuvor Leidenschaft und Begeisterung standen, die den notwendigen Mut für Antrieb und Motivation gestärkt haben, hat jetzt sorgenvolle Gedankenflut und Unsicherheit den Platz eingenommen. Es wird oft versucht diese Unsicherheit zu verbergen, besser noch zu ignorieren, doch dieses Verhalten bringt nur kurzfristig (wenn überhaupt) Erfolge.

 

Je länger ein solcher Zustand anhält, um so größer werden die Probleme (Missverständnisse, gedanklichen Grenzen, Selbstsabotagen ...), was dazu führen kann, dass langverfolgte Ziele plötzlich in Frage gestellt werden. Das persönliche 'Wofür' wird von Ängsten und Zweifeln überrollt. Der Sinn wird angezweifelt und die Zuversicht, Leidenschaft und vor allem die Gesundheit (mental, körperlich, emotional) werden massiv geschwächt.

Anstatt der erhofften Erleichterung - 'es muss doch auch mal wieder besser, leichter, nach oben gehen' - folgen nach dem Gesetz der Resonanz weitere negative Reizüberflutungen (Versagensangst, Zukunftsangst, mangelndes Selbstvertrauen ...).

 

 

4. Unkonzentriertheit, Vergesslichkeit

 

Was dann oftmals folgt sind Schlampigkeitsfehler, doch: Nicht jeder Fehler müsste gemacht werden. Wenn Ruhe, Klarheit, Sicherheit, Mut, Instinkt fehlen, fangen wir gerne an nur noch über den Verstand zu arbeiten. Das Gefühl ist längst überfordert und deshalb 'zu gemacht' und der Kopf treibt an: Noch mehr, noch schneller, aus Angst weniger könnte jetzt mehr sein. Wir schalten auf 'das muss jetzt' und übersehen dabei wichtige Signale von Innen und Außen. 

 

'Stress macht dumm.' Weshalb Fehler passieren die nicht immer notwendig gewesen wären.

 

Erfolgreiche Menschen haben den Mut Fehler zu machen, denn Sie haben den Wert dieser Erfahrung erkannt und nutzen die daraus resultierende Weiterentwicklung. Das Bewusstsein über das eigene Verhalten: Vielleicht zeigen Ihnen ihre jetzigen Fehler, dass es Zeit für Auszeit ist? Diese Ursache für fehlende Ergebnisse ist ein häufiges Merkmal unserer schnelllebigen Zeit.

 

 

5. fehlende Kreativität

 

Wenn die Kreativität leidet, ist es höchste Zeit für eine Auszeit! Alle angeführten Merkmale sind wichtig, doch dieses besonders.

 

Wer Probleme hat braucht Lösungen. Wer Lösungen braucht, sollte kreativ sein.

 

Wer keinen Zugriff mehr auf seine Kreativität hat, hat somit 'nichts' was ihn mit (guten) Lösungen versorgen könnte. Hier hilft Unterstützung von Dritten. Es ist kein Zeichen von Schwäche, sich Hilfe, Tipps, Perspektiven von anderen zu holen. Ganz das Gegenteil ist der Fall: Es ist eine verantwortungsbewusste, kluge Entscheidung. Nur jemand anders, kann mir eine andere Sichtweise geben. Alles was wir aus uns heraus denken, fühlen, tun, machen wir aus unserer Erfahrung, aus unserem Weltbild, aus unserer Wahrnehmung, unserer selbst geformten Realität.

 

Wollen wir nun eine andere Sichtweise, weil die eigene in diesem Fall nicht das erwünschte Ergebnis bringt, hilft es, sich  Ideen oder Lösungen von anderen geben zu lassen. Bedenke: Über die Qualität dessen entscheidet jeder selbst. Tausche daher Sichtweisen mit Menschen die bereits positive Erfahrungswerte in diesem Bereich gemacht haben. Denn, leider passiert (unbewusst) oft das Gegenteil: Man spricht mit Menschen die ein ähnliches Problem und eine ähnliche Anschauung haben, da man sich hier verstanden fühlt.

 

Zu mehr führt es dann leider auch nicht: Man erfährt Verständnis, bekommt jedoch keine Lösung.

 

 

Das Gewohnte zu verlassen und neu zu ordnen erfordert Veränderung, sowohl geistig als auch emotional. Die nächste gute Lösung liegt meist außerhalb der bisher genutzten Möglichkeiten - ansonsten hätte man diese bereits?!

 

Durch bewusste Selbstbeobachtung können wir lernen frühzeitig zu erkennen, dass es Zeit für eine Pause zur Ruhe, Erholung, notwendigen Auszeit ist. Wer die Balance zwischen Aktivität und Entspannung meistert hat weniger 'Kampf' und mehr 'Erfolg'. Was auch immer Erfolg für den Einzelnen bedeutet, die Merkmale von fehlender Ruhe betrifft jeden und alle Lebensbereiche.

 

Der Lohn regelmäßiger, ausreichender (!) Pausen sind klare, gesunde Gedanken. Die Wirkung daraus tut Ihrem Leben gut!

 

 

Weil Verantwortung Ruhe braucht. Eine geplante Auszeit mit Mehrwert:

16. - 17.6.2018, Seminar 'Ruhe finden und Führung übernehmen', Details: Link

 

www.absichtlich.com